Rezepte von Zauberer und Zuckerbäcker Pierre Dumas

19
  • sommersüss gebrannte Mandeln
  • indische Würzmischung
  • Sahnetrüffel
zauberer-ulm_zuckerbaecker

sommersüss gebrannte Mandeln

 

Zutaten:

 

* 200 gr. ungeschälte Mandeln
* 2-4 Esslöffel Zucker

Zubereitung:

In einer Pfanne die ungeschälten Mandeln rösten.

Die Pfanne vom Herd nehmen etwas abkühlen lassen und 2-3 Esslöffel Zucker unterrühren. Dabei ständig mit einem Kochlöffel rühren. Die Pfanne, bei mittlerer Hitze, wieder auf den Herd stellen und die Mandeln solange rühren, bis der Zucker schmilzt (die Mandeln fangen an zu glänzen) und er sich karamellisierender Weise wie ein Kleid um die Mandel legt. Die Mandeln lieben es nun, sich zu einem Klumpen zusammenzuballen – das muss so sein, das ist gut so. Ein Zeichen dafür, dass diese Leckerei alsbald verspeist werden kann.

Damit sich die Mandeln wieder einzeln dem Genießer darbieten, nehmen Sie die Pfanne bitte vom Herd und bestäuben die Mandeln mit etwas Zucker. Diese Zuckerkristalle karamelisieren nicht mehr, sondern trennen beim Rühren die Mandeln voneinander.

Am besten schmecken die gebrannten Mandeln noch warm.

Veredeln können Sie die gebrannten Mandeln mit Zimt, Rohrzucker, Rosenwasser, Kirschwasser, etwas Zitronensaft oder z.B. auch Pfeffer.

Ach ja, die Pfanne einfach mit Wasser einweichen lassen!
Genießen können Sie die sommersüßen Mandeln während meiner Show:

8

indische Würzmischung

 

Zutaten:

 

* 30 gr. dünne Salzstangen
* 45 g Butter
* 60 g Mandeln
* 60 g Pinienkerne
* 60 g ungesalzene Cashewkerne
* 1 TL Worcestershiresauce
* 1 TL Currypulver (siehe unten)
* 0,5 TL scharfes Chilipulver
* 60 g Rosinen
* Prise gemahlenes Salz

Zubereitung:

Butter in einem Topf erhitzen. Die Nüsse bei sanfter Hitze einrühren. Worcestershiresauce, Currypulver, und Chilipulver gleichmäßig unterrühren. Die Salzstangen einrühren, sie dabei in 2,5 cm lange Stücke zerbrechen, und alles bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten ziehen lassen. Rosinen und Salz unterheben und mit viel Liebe und Hingabe umrühren, bei schwacher Hitze 2-3 Minuten erhitzen.

Den Topf vom Herd nehmen, die duftende Leckerei in eine Schale geben und abkühlen lassen.

Wichtig bei diesem indischen Rezept ist, dass Sie Butter verwenden und die spezielle Currymischung. Mit Fertig-curry-pulver aus dem Supermarkt schmeckt es wie fertige Nüsse aus der Dose.

Currypulver

* 2 EL Kreuzkümmelsamen
* 2 EL Bockshornklee
* 1,5 TL Senfkörner
* 1 EL schwarze Pfefferkörner
* 8 EL Korianderkörner
* 1 EL gemahlener Ingwer
* 1 TL Chilipulver
* 4 EL gemahlene Kurkuma

Alle Zutaten in den Mixer, Deckel oben drauf und fein zermahlen. Eine Bezugsquelle für die einzelnen Gewürze teile ich Ihnen gerne mit:

11

Sahnetrüffel

 

Zutaten:

für die Trüffelmasse

* 150 ml Sahne
* 250 g Butter
* 60 g Zucker
* 2 ausgeschabte Vanilleschoten
* 200 g Bitterkuvertüre
* 250 g Milchkuvetüre
* 1 Messerspitze Salz
* 1 Messerspitze Chillipulver

außerdem:

dunkle Kuvertüre zum Überziehen, mit Kakaobutter verdünnt. Kakaopulver zum Wälzen, Backpapier und Unterlage

Zubereitung:

Das Vanillemark, die Sahne, den Zucker, das Chilipulver und das Salz aufkochen. Die geriebene und geschmolzene Kuvertüre einrühren. Den Butter schaumig rühren und mit der Canache sehr gut vermengen. Alles Abkühlen lassen.

Mit einem Spritzbeutel Kugeln auf das Backpapier spritzen. Im Kühlschrank durchkühlen lassen. Nun können sie mit der Hand noch etwas runder gerollt werden.

Die Canachekugeln in flüssige Kuverture tauchen und im Kakaopulver wälzen, den überschüssigen Kakao abschütteln.

Genießen Sie die Sahnetrüffel während meiner Show: